Förderverein Kotten Nie e. V.

Förderverein Kotten Nie

Bülser Str. 157 45964 Gladbeck Telefon: 02043 66365 E-Mail: info@kotten-nie.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 11:00 bis 15:00 Uhr Zugang zum Kotten-Gelände: Montag - Freitag in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr. Nach Absprache auch zu anderen Zeiten.        
Was ist Kotten Nie? Oft   wird   gefragt,   was   Kotten   Nie   ist   oder   bedeutet. Viele,     die     der     jüngeren     Generation     angehören, können   mit   dem   Begriff   “Kotten”   nichts   anfangen.   Die Erklärung   aber   ist   einfach.   Früher,   als   es   noch   viel Landwirtschaft    gab,    existierten    viele    größere    und kleinere    Bauernhöfe,    in    denen    man    gewohnt    und gearbeitet    hat.    Kotten    ist    die    Bezeichnung    eines einzelnen      einfachen      Wohnhauses      oder      einer einzelnen    Werkstatt    in    oder    abseits    der    dörflichen Gemeinschaft.     Meistens     waren     sie     von     Köttern bewohnt,      deren      Wohnrecht      eine      Form      des Deputatlohns darstellte. Die   letzten   Kötter   war   Familie   Nie,   die   den   Kotten bewirtschaftete. Die   Geschichte   des   Kotten   Nie   finden   Sie   auf   unserer Homepage hier .

Und womit können wir Ihr Interesse erwecken?

Es ist nur ein Schritt bis dahin. Klicken Sie einfach hier
Bodo Dehmel Vorsitzender Einige Worte von ihm können Sie hier Lesen
Neues Angebot am Kotten Nie Private Kindergeburtstagsfeiern In     der     Vergangenheit     gab     es     immer     wieder    Anfragen,     ob     man     einen Kindergeburtstag   am   Kotten   Nie   feiern   könnte.   Bisher   konnte   dieser   Wunsch aus verschiedenen Gründen nicht erfüllt werden. Nach    vielen    Überlegungen    hat    sich    der    Vorstand    nun    entschlossen,    sein Angebot um Kindergeburtstags-feiern zu erweitern. Wenn    Sie    eine    Kindergeburtstagsparty    am    Kotten    Nie    durchführen    wollen, finden    Sie    umfangreiche    Informationen    und    ein    Terminanfrage-Formular    auf einer Extra-Seite.
zur Seite Geburtstags Party zur Seite Geburtstags Party
Förderverein hat eine neue Facebook-Seite Die    Zeiten   und Ansprüche   ändern   sich   heutzutage   ziemlich   schnell.   Die   jüngere Generation   ist   Facebook   orientiert   und   sucht   dort   nach   Informationen.   Tabletts und    Smartphone    sind    ständig    im    Einsatz.    Diese    Tatsache    möchte    der Förderverein   Kotten   Nie   für   die   Erstellung   einer   offiziellen   Seite   auf   Facebook wahrnehmen,   um   sich   auch   dort   zu   präsentieren.   Zwei   tatkräftige   Mitglieder haben   sich   die   Erstellung   der   Seite   zur   Aufgabe   gemacht.   Philipp   Koslowski, auch   beratend   im   Vorstand   und   Marcel   Rednoß   waren   fleißig   und   haben   ihr Werk veröffentlicht. Folgen Sie uns auf Facebook

Unsere Öffnungszeiten 

Kotten  

Nie  

ist  

in  

der  

Saison  

(Osterfeuer  

bis

Herbstfest)  

täglich  

Montag  

-  

Freitag  

in  

der  

Zeit

von 10:00 bis 16:00 Uhr zugänglich.

Nach Rücksprache und Anfrage eventuell auch länger.

Unser Büro am Kotten Nie ist täglich Montag -

Freitag in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr

geöffnet.

Telefon: 02043 66365 E-Mail:   info(at)kotten-nie.de

Notfall am Kotten Nie?

Während der normalen Arbeitszeiten ist das Büro telefonisch unter der Tel.-Nr. 02043-66365 zu erreichen Für die Zeit, in der unser Büro am Kotten Nie nicht besetzt ist, an Wochenenden und Feiertagen haben wir eine Not-Telefonnummer eingerichtet. Wir bitten Sie, diese wirklich nur für einen Notfall zu benutzen: 0176 90795032
Aktualisierung Letzte Aktualisierung:   11.09.2018 - 19:00  Sie sind der Besucher
Schön,   dass   Sie   unsere   Homepage   besuchen.   Falls   Sie   uns   noch   nicht   kennen,   besuchen   Sie   unsere Seite    Geschichte,    auf    der    wir    Ihnen    ein    wenig    über    den    Kotten    Nie    und    seine    Rettung    sowie    die Entstehung   des   Fördervereins   im   Jahre   1986   erzählen. Auf   vielen   Bildern   ist   zu   sehen,   wie   der   Kotten   vor der   Renovierung   ausgesehen   hat.   Außerdem   haben   wir   viele   interessante   Seiten,   auf   denen   Sie   unser Tätigkeitsfeld   und   unsere   vielfältigen Aufgaben   kennen   lernen   können.   In   unseren   Bilderarchiven   können Sie   Bilder   unserer   Sommerveranstaltungen   betrachten.   Und   wir   haben   einige   Gegenstände   für   Ihre nächste   Gartenparty   zu   günstigen   Leihgebühren   im   Mietangebot.   Starten   Sie   durch   und   besuchen   Sie   die einzelnen Seiten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.
Vorwort des Vorsitzenden Vorwort des Vorsitzenden NEU
Offenes Boule-Angebot Die Angebotspalette am Kotten Nie ist um ein weiteres Angebot im Freien erweitert worden…
23.09.2018   Bauernfrühstück 9:00 bis 11:00 Uhr - 14.10.2018   Das große Herbstfest am Kotten Nie Thema: Feen und Zauberer ab 15:00 Uhr - Eintritt ist frei 26.10.2018   Nachtflohmarkt am Kotten Nie Rumstöbern im Licht der Taschen-  lampe ab 18:00 Uhr - Eintritt ist frei - Verkaufstische sind gegen Gebühr zu mieten 04.10.2018   St. Martinsfeier mit Umzug und Martinsfeuer ab 16:00 Uhr - Eintritt ist frei 16.11.2018   Kultur in der Tenne (Musik, Kabaret oder Lesung) ab 19:00 Uhr - Eintrittsticket:    in VVK 10,00 € / Abendkasse 13:00 € 30.11.2018   Adventsmarkt in Zweckel (Kreisel an der Sparkasse) ab 15:00 Uhr - Eintritt ist frei 08.12.2018   Christmas Rock mit der Band "Bastian Korn & the Flaming Shoes" ab 18:30 Uhr - Eintritt 10,00 €

VORSCHAU

Zum    11.    Mal    lud    BM    Uli    Roland ehrenamtlich          Mitarbeiter          aus Gladbeck    zum    Kitten    Nie    ein.    Und zum   11   mal   sorgte   das   Kitten   Team für    die    Organisation    und    für    Essen und Trinken. Neben      der      schon      traditionellen Verleihung       der       Geldpreise       für besondere      Neue      Aktivitäten      im Bereich   der   EA   Arbeit   sorgte   Rainer Migenda…
Foto: Michael Allkemper

16.06.2018 - Sommerfest des Bürgermeisters

Der    Förderverein    Kotten    Nie    hatte wieder     mal     zu     einem     gemütlichen Abend eingeladen. Seit   Bodo   Dehmel   2002   den   Vorsitz übernommen     hat,     gibt     es     dieses Treffen am Kotten Nie. Eingeladen        werden        Sponsoren, ideelle    Unterstützer    sowie    alte    und neue Kooperationspartner. Bei    seiner    Begrüßung    stellte    Bodo Dehmel fest…
Foto: Josef Hudek

04.07.2018 - Sponsoren- und Freundetreffen am Kotten Nie

Der     sommerliche     Abend     hätte     nicht schöner   sein   können.   Ok,   es   war   etwas schwül-warm,    den    im    Umfeld    hatte    es geregnet,     zum     Glück     aber     nicht     in Gladbeck.   Der   Hof   war   rappelvoll   und   es war    kaum    ein    Durchkommen.    Vor    den Ausgabestellen   musste   man   auch   etwas anstehen,   der   Durst   war   groß   und   man bekam     auch    Appetit     bei     den     vielen Gerüchen     vom     Grill     und     aus     dem Backhaus.      Pasta      in      verschiedenen Variationen     war     angesagt.     Die     „drei Zwillinge“ brauchten nur einen…
Foto: Josef Hudek

25.07.2018 -

Sommerprogramm-Auftakt am Kotten Nie mit „I Gemelli“

Was    für    ein    Abend:    Country-Musik    am Kotten   Nie.   Die   „Floppys“,   wie   die   Band „Flophouse    String    Band“    von    den    Fans genannt   wird,   brachten   den   Kotten   zum Kochen.   Es   war   schon   heiß   an   diesem Abend,   als   aber   die   „Floppys“   loslegten, wurde   es   noch   einmal   heißer.   Die   tolle Country-Musik   und   die   Tanzeinlagen   der Line-Dancer    begeisterten    die    Besucher regelrecht.      Es   gab   kaum   jemanden,   der sich   nicht   im   Takt   der   Musik   bewegte.   Bei den    Temperaturen    ließen    sich    natürlich das   eine   oder   andere   Bierchen   oder   sonstige   Getränke   gut   vertragen.   Vom   Grill kamen   Westernsteaks   und   die   Kotten-Currywurst   und   aus   dem   Backhaus   leckere amerikanische Pizza. Höhepunkt   des   Abends   war   aber   der   Auftritt   der   „Magic   Paws   Cheerleader“.   Die hübschen   jungen   Damen   legten   bei   fetziger   Musik   los   und   kassierten   eine   Menge Applaus sowie Zugabe-Rufe. Einen Spagat auf den Pflastersteinen zu machen…

01.08.2018 -

Flophouse String Band begeisterte erneut das Publikum

Foto: Josef Hudek
Noch   bis   Mittwochmittags   hatte   es geregnet.     Danach     gab     es     auch immer   wieder   dichte   Regenwolken und    die    Wetterlage    für    eine    Open Air    Veranstaltung    schien    ziemlich unsicher.   Aber   pünktlich   zu   Beginn des   karibischen   Abends   kam   sogar die   Sonne   raus   und   die   Stimmung änderte   sich   zusehends.   Die   beiden Musiker     der     Band     „La     Cubana“ hatten   bereits   alles   vorbereitet   und man     wartete     nur     noch     auf     die Besucher    und    auf    die    Sängerin.    Rund    400    Gäste    kamen,    um    den kubanischen    Klängen    bei    kühlen    Getränken    und    leckeren    Cocktails    zu lauschen.   Da   die   große   Hitze   der   vergangenen   Tage   etwas   nachgelassen hatte,   war   der   Platz   vor   der   Bühne   sehr   schnell   mit   Tanzbegeisterten   belegt. Ob   bei   Balladen   oder   rhythmischen   Songs,   es   wurde   getanzt.   Kaum   jemand konnte   sich   diesen   Klängen   entziehen.   Das   begeisterte   auch   die   Band, die…

08.08.2018 -

La Cubana brachte Caribik zum Kotten Nie

Musikalisch geht es weiter - 07.09. bis 09.09.

Ende  

des  

Jahres  

schließt  

die  

letzte  

Zeche  

bei  

uns  

im  

Revier.  

Das  

Ende  

des  

Bergbaus,

der unsere Region so geprägt hat.

Wir am Kotten Nie fühlen uns als Teildieser Region und den Menschen hier

engverbunden.

Grund genug eine Veranstaltungsreihe „Schluss mit Kohle" anzubieten.

Es  

werden  

drei  

unterschiedliche  

Veranstaltungen  

für  

große  

und  

kleine  

Menschen  

aus

dem   

Revier   

durchgeführt.   

Das   

Kotten   

Team   

hat   

sie   

in   

Zusammenarbeit   

mit   

dem

Knappenverein   

Glückauf   

und   

den   

Grubenhelden   

organisiert.   

Machen   

Sie   

mit   

bei

„Schluss mit Kohle"!

Freitag 07.09.2018 -

Beginn: 19:00 Uhr Einlass: 18:30 Uhr

Beatrix Petrikowski liest aus ihrem Buch Bergmannsfrühstück

Zu  

Beginn  

des  

Steinkohlenbergbaus  

  

musste  

bei  

der  

Abteufe  

das  

lose  

Haufwerk  

noch

per  

Hand  

in  

einen  

Kübel  

geschaufelt  

werden,  

mit  

dem  

die

Arbeiter  

natürlich  

auch  

selbst

in die Tiefe gelassen wurden„.

Außerdem gibtes an diesem Abend spitzen Jazzmusik mit den „Chicken Legs"

Eintritt: WK 10,00 Euro - Abendkasse: 13,00 Euro

Sonntag 09.09.2018 -

Beginn ist ausnahmsweise um 14:00 Uhr

Bergbau    

und    

Kohle    

und    

die    

damit    

verbundenen    

Traditionen    

sollen    

nicht    

in

Vergessenheit  geraten.

Ein  

Familiensonntag  

ganz  

im  

Zeichen  

des  

Bergbaus.  

Gerätschaften  

  

und  

Kumpels  

zum

Anfassen.  

Viel  

Interessantes  

zum  

Bergbau,  

kleine  

Kohlenknirpse  

und  

ein  

Gottesdienst

zum Schluss. Damit auch Kindersehen, wie

das  

war  

im  

Revier:  

Spiel  

und  

Spaß  

rund  

um  

die  

Kohle.  

Für  

den  

Hunger  

zwischendurch

gibt es Ruhrgebietsspezialitäten.

Für musikalische Unterhaltung sorgt Rainer Migenda und Friends.

Eintritt ist frei

Obwohl   

das   

Wetter   

im   

letzten   

Jahr   

nicht   

allzu   

viele

Besucher   

anlockt,   

war   

das   

Interesse   

an   

dieser   

Art

Flohmarkt  

sehr  

hoch.  

Es  

machte  

den  

Schätzchen-Jägern

mit  

der  

Taschenlampe  

in  

der  

Hand  

nach  

Brauchbaren  

zu

suchen  

und  

auch  

um  

den  

Preis  

zu  

feilschen  

viel  

Spaß.

Aus      

diesem      

Grund      

hoffen      

wir      

auf      

bessere

Wetterverhältnisse, mehr Aussteller und Besucher.

Kommen  

Sie  

vorbei  

mit  

einer  

Taschenlampe  

und  

stöbern

Sie   

über   

den   

Flohmarkt.   

Aber   

ganz   

dunkel   

wird   

es

dennoch   

nicht,   

wir   

werden   

eine   

dezente   

Beleuchtung

einschalten.

Standtischmiete: 1,5 m - 13,00 Euro / 3,0 m - 26,00 Euro

16.08.2018 Das große Boule-Turnier am Kotten Nie

Der  

Förderverein  

Kotten  

Nie  

lud  

anlässlich  

des  

fünfjährigen  

Bestehens  

der  

Boule-Bahn  

zu  

einem

Turnier  

ein.  

So  

kamen  

27

Interessenten  

und  

wurden  

in  

9  

Gruppen  

á  

drei  

Spieler  

aufgeteilt.  

Spielen  

musste  

jede  

Gruppe  

gegen  

die  

anderen  

Gruppen.

Somit  

wurde  

klar,  

dass  

es  

einige  

Zeit  

dauern  

würde,  

bis  

die  

Sieger  

feststehen.  

Man  

kämpfte  

und  

versuchte,  

so  

nah  

wie

möglich  

an  

das  

Schweinchen  

heranzukommen  

oder  

die  

gegnerische  

Kugel  

zu  

treffen  

um  

sie  

wegzuräumen.  

Nicht  

selten

musste  

das  

Maßband  

zu  

Hilfe  

genommen  

werden,  

um  

den  

Punktgewinn  

zu  

ermitteln.  

Fairness  

ging  

aber  

immer  

vor.  

Die

Organisatoren   

Rudi   

Lach   

und   

Klaus   

Trost   

hatten   

eine   

Menge   

administrativer   

Aufgaben   

rund   

um   

das   

Reglement,

Einhaltung  

der  

Regeln  

und  

Reihenfolge  

der  

Spiele.  

Natürlich  

gab  

es  

wie  

üblich  

am  

Kotten  

Nie  

einen  

Imbiss  

á  

la  

Kotten  

und

die  

boultypischen  

Käsehäppchen  

mit  

Rotwein.  

Das  

man  

ins  

Schwitzen  

kam,  

dafür  

sorgten  

nicht  

nur  

die  

Spiele  

selbst,

sondern auch die Sonne und das warme Wetter. Immer wieder flogen die Kugeln…

August 2018 14-tägige Spielaktion am Kotten Nie

„Das  

war  

eine  

echt  

geile  

Zeit“  

so  

die  

einhellige  

Meinung  

der  

30  

Kinder  

die  

an  

der  

Spielaktion  

am  

Kotten  

Nie  

teilgenommen

haben.  

Am  

letzten  

Freitag  

ging  

diese  

2wöchige  

Aktion  

zu  

Ende.  

Möglich  

wurde  

diese  

Aktion  

durch  

eine  

Kooperation

zwischen der Stadt Gladbeck, den Falken, den Waldrittern und dem Förderverein Kotten Nie.

Die  

Mädchen  

und  

Jungen  

im  

Alter  

von  

8  

bis  

14  

Jahren  

reisten  

jeden  

Vormittag  

nach  

einem  

gemeinsamen,  

ritterlichen

Frühstück  

in  

die  

Phantasiewelt  

Silvanien.  

Dort  

warteten  

jeden

Tag  

spannende

Abenteuer  

auf  

die  

jungen  

Ritter*innen,  

die  

nur

mit  

Hilfe  

aller  

Kinder  

und  

mit  

viel  

Geschick  

bestanden  

werden  

konnten.  

  

Denn  

ein  

böser  

Unhold  

trieb  

sich  

in  

den  

zwei

Wochen  

in  

Silvanien  

herum,  

der  

Schrecken  

und  

Angst  

über  

das  

Land  

bringen  

wollte.  

Doch  

die  

Kinder  

konnten  

dank  

der

Hilfe  

von  

Magiern,  

Nixen  

und  

Kobolden  

und  

ihrer  

eigenen  

Fantasie  

die  

ihnen  

gestellten  

Aufgaben  

und  

Rätsel  

lösen  

und

somit  

das  

Gleichgewicht  

und  

den  

Frieden  

in  

dem  

unbekannten  

Land  

wiederherstellen.  

Auch  

dank  

ihres  

Schwerttrainings

war  

es  

den  

Waldrittern  

möglich,  

fiesen  

Hinterhalten  

zu  

begegnen  

und  

die  

friedfertigen  

Wesen  

aus  

dieser  

Märchenwelt  

zu

beschützen.

Nach  

dem  

leckeren  

Mittagessen  

wurde  

um  

14  

Uhr  

de  

Kotten  

Nie  

auch  

für  

fremde  

Ritter*innen  

geöffnet.  

An  

dem  

offenen

Angebot  

waren  

alle  

Kinder  

von  

nah  

und  

fern  

eingeladen  

teilzunehmen.  

Hier  

gab  

es  

die  

Möglichkeit  

einfach  

den  

Kotten  

Nie

und  

seine  

Umgebung  

zu  

erkunden,  

aber  

natürlich  

auch  

an  

den  

Programmpunkten  

wie  

Zombieball  

spielen,  

Wappenröcke

bemalen  

oder  

Armbänder  

knüpfen,  

teilzunehmen.  

Für  

die  

Kinder  

die  

etwas  

entspannter  

ihre  

Sommerferien  

ausklingen

lassen wollten, gab es Sitzsäcke in einer „Chill-Zone“, Mandalas zum Ausmalen oder…

01.09.2018 AKHD Emscher - Lippe feierte Sommerfest am Kotten Nie

Auch  

in  

diesem  

Jahr  

feierte  

der  

Ambulante  

Kinder-  

und  

Jugendhospizdienst  

Emscher  

-  

Lippe  

bei  

wunderbarem  

Wetter

erfolgreich sein Sommerfest am Kotten Nie.

Der  

Schirmherr  

Björn  

Freitag  

hat  

mit  

den  

Kindern  

leckere  

Salate  

zubereitet.  

Außerdem  

hatten  

die  

Verantwortlichen  

vom

AKHD ein abwechslungsreiches, buntes Programm auf die Beine gestellt.

Unsere  

ehrenamtlichen  

Mitarbeiter  

haben  

dazu  

beigetragen,  

dass  

es  

ein  

gelungenes  

Fest  

für  

alle  

war.  

  

Die  

Fotos  

von

unserem Fotografen Michael Allkemper sprechen für sich.

05.09.2018 Trilogie „Schluss mit Kohle“ Teil I mit „Cool Creedence Rock“

Im Rahmen der Aktion „Schluss mit Kohle“ trat gestern die Band Cool Creedence Rock am Kotten Nie auf.

Die drei Mann rockten den Kotten und heizten dem Publikum – überwiegend Fans aus Zweckel – so richtig ein.

Der  

Leadsänger  

Norbert  

–  

übrigens  

ein  

ehemaliger  

Bergmann  

–  

hatte  

speziell  

für  

diesen  

Abend  

zwei  

eigene  

Songs

geschrieben natürlich zum Thema Bergbau.

Die Grubenhelden präsentierten in der Pause ihre neuesten T-Shirts die noch nicht auf dem Markt sind.

Das  

wie  

immer  

gut  

gelaunte  

Kotten  

Team  

sorgte  

für  

kalte  

Getränke,  

Reibekuchen  

und  

die  

unverzichtbare  

Kotten-

Currywurst.

Als  

zum  

Schluss  

das  

Steiger  

Lied  

Glück  

auf…  

in  

der  

ureigenen  

Fassung  

der  

Cool  

Creedence-Jungs  

von  

allen  

auf  

dem

Areal  

laut  

mitgesungen  

wurde  

-  

da  

machte  

sich  

echte  

Gänsehautstimmung  

breit  

auf  

dem  

altehrwürdigen  

Hof  

am  

Kotten

Nie.

Ein toller Abend für alle Beteiligten.

07.09.2018 Trilogie „Schluss mit Kohle“ Teil II mit Lesung von Beatrix Petrikowski

Im  

Rahmen  

der  

Trilogie  

„Schluss  

mit  

Kohle“  

fand  

eine  

interessante  

Veranstaltung  

in  

der  

Tenne  

des  

Kotten  

Nie  

statt.  

Die

Jazz-Band  

„Chicken  

Legs“  

sorgte  

für  

musikalische  

Untermalung  

für  

die  

Geschichten,  

die  

von  

Beatrix  

Petrikowski  

aus

ihrem  

Buch  

vorgelesen  

wurden.  

Sie  

selbst  

war  

eine  

ganze  

Woche  

mit  

Bergleuten  

unter  

Tage  

und  

sammelte  

Material  

für

ihre  

Bücher.  

Ihre  

Kapitel  

aus  

dem  

Buch,  

die  

sie  

ausgesucht  

hatte,  

waren  

hoch  

interessant  

und  

erklärten  

auch  

den

Zuschauern,  

die  

mit  

Bergbau  

keinen  

Kontakt  

hatten,  

verständlich  

den  

Bergmannsalltag  

unter  

Tage.  

Selbst  

die  

Frage

„was  

man  

bei  

Notdurft  

macht“  

wurde  

amüsant  

geklärt.  

Dazu  

gab  

es  

selbstgebrautes  

Kotten  

Nie  

Bier  

und  

echte  

Schmalz-,

Käse- oder Schinkenstullen. Ein hochinteressanter Abend.

09.09.2018 Trilogie „Schluss mit Kohle“ Teil III mit Familiensonntag mit Gottesdienst

Bei  

schönem  

Wetter  

fanden  

sich  

viele  

Familien  

mit  

Kindern  

zum  

letzten  

Teil  

der  

Trilogie  

„Schluss  

mit  

Kohle“  

ein.  

Es  

war

schon  

etwas  

anders  

als  

sonst  

an  

diesem  

Sonntag  

am  

Kotten  

Nie.  

Schon  

beim  

Betreten  

des  

Hofes  

sah  

man  

sofort  

den

aufgebauten  

Altar.  

Die  

Spiele  

für  

Kinder,  

allesamt  

im  

Zeichen  

der  

Kohle,  

waren  

aufgebaut  

und  

die  

Kinder  

warteten  

schon

ungeduldig  

auf  

das  

Startzeichen.  

Das  

ließ  

aber  

etwas  

auf  

sich  

warten.  

Denn  

es  

war  

vorgesehen,  

dass  

man  

mit  

den  

in

schicken   

Bergmannsuniformen   

anwesenden   

Gästen   

gemeinsam   

das   

Steigerlied   

singt.   

Rainer   

Migenda   

und   

Friends

sorgten  

für  

die  

musikalische  

Unterstützung.  

Es  

wurde  

lauthals  

gesungen,  

denn  

man  

dachte  

dabei  

auch  

an  

die  

Schließung

der  

letzten  

Zeche  

im  

Revier  

und  

die  

Bergleute,  

die  

am  

Ende  

einen  

Neuanfang  

starten  

müssen.  

Der  

Erste  

Beigeordnete

Rainer  

Weichelt  

warf  

einen  

Rückblick  

auf  

den  

Bergbau,  

seine  

Entwicklung  

und  

seinen  

Untergang  

in  

Gladbeck  

sowie  

seine

Bedeutung  

für  

die  

Stadt,  

die  

2019  

100jähriges  

Jubiläum  

feiert.  

Anschließend  

gab  

auch  

Kurt  

Wardenga  

sein  

Statement  

zu

Bergbau, Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, Freundschaft und …

Foto: Josef Hudek

Fotos: Josef Hudek

Foto: Michael Allkemper

Foto: Michael Allkemper

Foto: Josef Hudek

Foto: Josef Hudek

Es   

hätte   

ein   

schöner   

Muttertag   

am

Kotten  

Nie  

werden  

können,  

wenn,  

ja

wenn   

der   

angesagte   

Regen   

einige

Stündchen  

gewartet  

hätte.  

So  

fing  

es

pünktlich  

zu  

Beginn  

der  

Veranstaltung

heftig   

an   

zu   

regnen.   

Einige   

mutige

Familien   

mit   

ihren   

Kindern   

fanden

dennoch  

den  

Weg  

zum  

Kotten  

und  

die

Kleinen   

begaben   

sich   

sofort   

in   

die

Bastel-    

und    

Mal-Ecke    

unter    

der

Remise,    

wo    

sie    

geschützt    

waren.

Andere  

störten  

sich  

gar  

nicht  

an  

dem  

Regen  

und  

suchten  

sich  

irgendetwas

zum  

Spielen  

aus.  

Irgendwie  

stimmt  

das  

Sprichwort  

„Es  

gibt  

kein  

schlechtes

Wetter, nur schlechte Kleidung“. Dennoch wurde es langsam…

Förderverein Kotten Nie e. V.
Schön,   dass   Sie   unsere   Homepage   besuchen.   Falls   Sie   uns   noch   nicht kennen,   besuchen   Sie   unsere   Seite   Geschichte,   auf   der   wir   Ihnen   ein   wenig über    den    Kotten    Nie    und    seine    Rettung    sowie    die    Entstehung    des Fördervereins   im   Jahre   1986   erzählen.   Auf   vielen   Bildern   ist   zu   sehen,   wie der   Kotten   vor   der   Renovierung   ausgesehen   hat. Außerdem   haben   wir   viele interessante    Seiten,    auf    denen    Sie    unser    Tätigkeitsfeld    und    unsere vielfältigen    Aufgaben    kennen    lernen    können.    In    unseren    Bilderarchiven können    Sie    Bilder    unserer    Sommerveranstaltungen    betrachten.    Und    wir haben    einige    Gegenstände    für    Ihre    nächste    Gartenparty    zu    günstigen Leihgebühren   im   Mietangebot.   Starten   Sie   durch   und   besuchen   Sie   die einzelnen Seiten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

Was ist Kotten Nie?

Oft   wird   gefragt,   was   Kotten   Nie   ist   oder   bedeutet.   Viele,   die   der   jüngeren Generation   angehören,   können   mit   dem   Begriff   “Kotten”   nichts   anfangen. Die   Erklärung   aber   ist   einfach.   Früher,   als   es   noch   viel   Landwirtschaft   gab, existierten   viele   größere   und   kleinere   Bauernhöfe,   in   denen   man   gewohnt und   gearbeitet   hat.   Kotten   ist   die   Bezeichnung   eines   einzelnen   einfachen Wohnhauses   oder   einer   einzelnen   Werkstatt   in   oder   abseits   der   dörflichen Gemeinschaft.   Meistens   waren   sie   von   Köttern   bewohnt,   deren   Wohnrecht eine Form des Deputatlohns darstellte. Die letzten Kötter war Familie Nie, die den Kotten bewirt-schaftete. Die Geschichte des Kotten Nie finden Sie auf unserer Homepage hier
Bodo Dehmel Vorsitzender Einige Worte von ihm können Sie hier Lesen
Vorwort des Vorsitzenden Vorwort des Vorsitzenden

Einige Worte des Vorsitzenden

NEU
Neues Angebot am Kotten Nie Private Kindergeburtstagsfeiern In    der    Vergangenheit    gab    es    immer    wieder    Anfragen,    ob    man    einen Kindergeburtstag    am    Kotten    Nie    feiern    könnte.    Bisher    konnte    dieser Wunsch aus verschiedenen Gründen nicht erfüllt werden. Nach   vielen   Überlegungen   hat   sich   der   Vorstand   nun   entschlossen,   sein Angebot um Kindergeburtstags-feiern zu erweitern. Wenn   Sie   eine   Kindergeburtstagsparty   am   Kotten   Nie   durchführen   wollen, finden   Sie   umfangreiche   Informationen   und   ein   Terminanfrage-Formular   auf einer Extra-Seite.
zur Seite Geburtstags Party zur Seite Geburtstags Party
Offenes Boule-Angebot

Die  

Angebotspalette  

am  

Kotten  

Nie  

ist  

um  

ein  

weiteres  

Angebot

im Freien erweitert worden…

Förderverein ist jetzt auf Facebook  Die    Zeiten   und   Ansprüche   ändern   sich   heutzutage   ziemlich   schnell.   Die jüngere     Generation     ist     Facebook     orientiert     und     sucht     dort     nach Informationen.   Tabletts   und   Smartphone   sind   ständig   im   Einsatz.   Diese Tatsache    möchte    der    Förderverein    Kotten    Nie    für    die    Erstellung    einer offiziellen    Seite    auf    Facebook    wahrnehmen,    um    sich    auch    dort    zu präsentieren.   Zwei   tatkräftige   Mitglieder   haben   sich   die   Erstellung   der   Seite zur   Aufgabe   gemacht.   Philipp   Koslowski,   auch   beratend   im   Vorstand   und Marcel Rednoß waren fleißig und haben ihr Werk veröffentlicht. Folgen Sie uns auf Facebook 

Unsere Öffnungszeiten 

Kotten  

Nie  

ist  

in  

der  

Saison  

(Osterfeuer  

bis  

Herbstfest)  

täglich  

montags  

bis

freitags in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr zugänglich.

Nach Rücksprache und Anfrage eventuell auch länger.

Unser  

Büro  

am  

Kotten  

Nie  

ist  

täglich  

montags  

bis  

freitags  

in  

der  

Zeit  

von

11:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Telefon: 02043 66365 E-Mail:   info@kotten-nie.de

Notfall am Kotten Nie?

Während der normalen Arbeitszeiten ist das Büro telefonisch unter der Tel.-Nr. 02043-66365  zu erreichen Für die Zeit, in der unser Büro am Kotten Nie nicht besetzt ist, an Wochenenden und Feiertagen haben wir eine Not-Telefonnummer eingerichtet. Wir bitten Sie, diese wirklich nur für einen Notfall zu benutzen:  0176 90795032
Aktualisierung Letzte Aktualisierung:  14.08.2018 - 21:00

AKTUELLES

Sommerprogramm „immer mittwochs“

Kartenvorverkauf

Der    Sommer    ist    angekommen    und    am    Kotten    startet    bald eigenes   Sommerprogram   unter   dem   Motto   „immer   mittwochs“. Für    die    Musik    sorgen    wir    und    für    die    gute    Laune    sind    Sie zuständig.    Damit    alles    auch    zustande    kommt,    gibt    es    die Eintrittskarten    für    alle    Veranstaltungen    im    Vorverkauf    ab    im unserem     Büro     am     Kotten     Nie     während     der     normalen Arbeitszeiten montags bis freitags von 11:00 - 15:00 Uhr. Die Kartenpreise: Das Sommerprogramm des Kotten Nie:  im Vorverkauf und an der Abendkasse 7,00 Euro Mitglieder des Fördervereins bekommen im Vorverkauf für die Veranstaltungen des Sommer-programms Kotten Nie einen Nachlass von 1,00 Euro. Die Verfügbarkeit der Karten können Sie unter 02043 66365 erfragen.
Förderverein Kotten Nie Bülser Str. 157 45964 Gladbeck Telefon: 02043 66365 E-Mail:   info@kotten-nie.de  Bürozeit:  Montag bis Freitag 11:00 bis 15:00 Uhr  Zugang zum Kotten-Gelände: Kotten ist Montag - Freitag in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr zugänglich.  Nach Absprache auch zu anderen Zeiten.

Herzlich willkommen auf der Homepage des

Fördervereins Kotten Nie

Startseite

 

Förderverein Kotten Nie

Bülser Str. 157 45964 Gladbeck Telefon: 02043 66365 E-Mail: info@kotten-nie.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 11:00 bis 15:00 Uhr Zugang zum Kotten-Gelände: Montag - Freitag in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr. Nach Absprache auch zu anderen Zeiten.         

Pünktlich zu Beginn des Familiensonntags kam der Regen

Förderverein Kotten Nie e.V. , Bülser Str. 157, 45964 Gladbeck Telefon: 02043 66365 - E-Mail: info@kotten-nie.de

Ökumenischer Gottesdienst am Kotten Nie 21.05.2018

Es   

ist   

inzwischen   

schon   

eine   

gute

Tradition;           

der           

ökumenische

Gottesdienst am Kotten Nie.

Veranstaltet       

von       

den       

beiden

christlichen  

Kirchen  

in  

Gladbeck  

und

organisiert       

vom       

ehrenamtlichen

Kotten Team.

Bei    

wunderschönem    

Sonnenschein

kamen   

wohl   

fast   

200   

Besucher   

auf

den  

Hof  

am  

Kotten  

Nie  

–  

das  

Kotten

Team   

kam   

kaum   

nach   

damit   

immer

mehr      

Bänke      

aufzustellen.      

Die

Tatsache,  

dass  

an  

diesem  

Tag  

auch  

noch  

zwei  

Kinder  

getauft  

wurden

sorgte für ein weiteres Highlight.

Pfarrerin   

Steffanie   

Ehring   

von   

der   

Evangelischen   

Kirche   

(mittlerweile

schon   

Stammgast   

am   

Kotten)   

und   

Gemeindereferentin   

Lydia   

Bröß

feierten  

mit  

den  

Anwesenden  

einen  

abwechslungsreichen  

Gottesdienst.  

  

 

Mittendrin  

die  

Taufe  

von  

Finn  

Wimmer  

und  

Emilie  

Wilinski,  

wobei  

beide

Täuflinge   

und   

die   

Eltern   

das   

Ganze   

freudig   

und   

gelassen   

erlebten.   

 

Feierlich   

umrahmt   

wurde   

das   

Ganze   

vom   

Posaunenorchester   

der

Evangelischen Kirche Mitte unter Leitung von Michael Oddey.

Nach Ende des Gottesdienstes fanden bei Bratwurst…

Foto: Michael Allkemper

Foto: Michael Allkemper

Großartiges   Wetter   und   eine   Band, die   für   richtig   gute   Stimmung   sorgte. Rund   200   Besucher   erlebten   einen wunderschönen    Sommerabend    am Kotten Nie. Die   Band   "Pauker   &   Trompten",   die sich    aus    aktiven    und    ehemaligen Lehrern             und             Lehreinnen zusammensetzt,       begeisterte       mit ihrem    breit    gefächertem    Repertoire und sympathischer Ausstrahlung. Kalte      Getränke,      Gegrilltes      und Pizzabrötchen machten den Abend perfekt.

06.06.2018 - Oldies but Goldies läutete den Sommer ein

                      mit der Band „Pauker & Trompeten“

Foto: Michael Allkemper

Vereine   und   Verbände   stellen   sich   der Öffentlichkeit   vor.   Mit   dabei,   wie   schon seit   vielen   Jahren   mit   viel   Sympathie   --- der Förderverein Kotten Nie.

09.06.2018 - Tag des Ehrenamtes in der City

Foto: Michael Allkemper

Einen   gemütlichen   Sonntagnachmit- tag   erlebten   rund   120   Gäste   auf   dem idyllischen   Hof   des   Kotten   Nie.   Die Kleinen    hatten    viel    Spaß    mit    den Spielgeräten,      beim      Basteln      und Malen und beim Besuch der Ziegen. Das     Kotten     Team     verwöhnte     die Gäste   mit   Getränken,   den   beliebten Kottenwaffeln   und   diesmal   auch   mit Aprikosenstreuselkuchen,     Brot     und Stuten aus unserem Steinofen. Gemeinsames   Singen   mit   dem   Chor "Passt Partou" im Kinderhaus rundete das Programm ab.

10.06.2018 - Familiensonntag mit Kotten Café

Foto: Michael Allkemper

Die    zweite   Ausgabe    von    Oldies    but Goldies    enttäuschte    das    Kulturamt und   das   Kotten   Team.   Nur   knapp   130 Besucher   hatten   den   Weg   zum   Kotten gefunden. Die     drei     Musiker     bemühten     sich redlich,   aber   erst   zum   Schluss   kam   so etwas wie Stimmung auf.

13.06.2018 - Oldies but Goldies mit Groovin-a-Box

Foto: Michael Allkemper

Zum    11.    Mal    lud    BM    Uli    Roland ehrenamtlich          Mitarbeiter          aus Gladbeck    zum    Kitten    Nie    ein.    Und zum   11   mal   sorgte   das   Kitten   Team für    die    Organisation    und    für    Essen und Trinken. Neben       der       schon       traditionellen Verleihung       der       Geldpreise       für besondere       Neue      Aktivitäten       im Bereich   der   EA   Arbeit   sorgte   Rainer Migenda…

13.06.2018 - Oldies but Goldies mit Groovin-a-Box

Foto: Michael Allkemper

Zum   letzten   Mal   in   diesem   Sommer Oldies    gut    Goldies    am    Kotten    Nie. Diesmal mit der Gruppe Krönung. Die    drei    Jungs    sorgten    schnell    für gute     Stimmung     bei     den     gut     170 Besuchern.    Viele    bekannte    und    ein paar   weniger   populäre   Songs   kamen gut    beim    Publikum    an.    Bei    Super Wetter      und      der      üblichen      guten Versorgung    durch    das    Kotten    Team wurde zum Schluss…

20.06.2018 - Oldies but Goldies mit „Die Krönung“

Foto: Michael Allkemper

Der    Förderverein    Kotten    Nie    hatte wieder    mal    zu    einem    gemütlichen Abend eingeladen. Seit   Bodo   Dehmel   2002   den   Vorsitz übernommen     hat,     gibt     es     dieses Treffen am Kotten Nie. Eingeladen        werden        Sponsoren, ideelle    Unterstützer    sowie    alte    und neue Kooperationspartner. Bei    seiner    Begrüßung    stellte    Bodo Dehmel     fest,     dass     die     finanzielle Unterstützung wichtig…

04.07.2018 - Sponsoren und Freunde Treffen am Kotten Nie

Foto: Josef Hudek

Im     Rahmen     der     Familiensonntage hatte   das   Kotten   Team   zum   großen Sommerfest   eingeladen.   Mehr   als   300 Besucher    waren    gekommen.    Eltern, Großeltern    und    natürlich    besonders die Kinder als Hauptpersonen. Ein    Stationenlauf,    die    Hüpfburg    und eine   tolle   Malaktion   der   Kita   Vossstr. Als   Kooperationspartner   machten   viel Spaß…

08.07.2018 - Das große Sommerfest am Kotten Nie

Foto: Michael Allkemper

Der    sommerliche   Abend    hätte    nicht schöner    sein    können.    Ok,    es    war etwas    schwül-warm,    den    im    Umfeld hatte    es    geregnet,    zum    Glück    aber nicht     in     Gladbeck.     Der     Hof     war rappelvoll     und     es     war     kaum     ein Durchkommen.              Vor              den Ausgabestellen     musste     man     auch etwas   anstehen,   der   Durst   war   groß und   man   bekam   auch   Appetit   bei   den vielen    Gerüchen    vom    Grill    und    aus dem          Backhaus.          Pasta          in verschiedenen   Variationen   war   angesagt.   Die   „drei   Zwillinge“   brauchten   nur einen   einzigen   Ton,   um   das   Publikum   sofort   in   Stimmung   zu   bringen.   Trotz der Wärme wurde vor der Bühne getanzt…

25.07.2018 - Super Sommerprogramm-Auftakt am Kotten Nie

Foto: Josef Hudek

Was   für   ein Abend:   Country-Musik   am Kotten    Nie.    Die    „Floppys“,    wie    die Band    „Flophouse    String    Band“    von den   Fans   genannt   wird,   brachten   den Kotten    zum    Kochen.    Es    war    schon heiß   an   diesem   Abend,   als   aber   die „Floppys“    loslegten,    wurde    es    noch einmal     heißer.     Die     tolle     Country- Musik   und   die   Tanzeinlagen   der   Line- Dancer     begeisterten     die     Besucher regelrecht.      Es   gab   kaum   jemanden, der    sich    nicht    im    Takt    der    Musik bewegte.   Bei   den   Temperaturen   ließen   sich   natürlich   das   eine   oder   andere Bierchen     oder     sonstige     Getränke     gut     vertragen.     Vom     Grill     kamen Westernsteaks und die Kotten-Currywurst und aus dem Backhaus…

01.08.2018 - Flophouse String Band begeisterte erneut

Foto: Josef Hudek

Noch    bis    Mittwochmittags    hatte    es geregnet.   Danach   gab   es   auch   immer wieder   dichte   Regenwolken   und   die Wetterlage      für      eine      Open      Air Veranstaltung         schien         ziemlich unsicher.    Aber    pünktlich    zu    Beginn des    karibischen   Abends    kam    sogar die    Sonne    raus    und    die    Stimmung änderte   sich   zusehends.   Die   beiden Musiker   der   Band   „La   Cubana“   hatten bereits     alles     vorbereitet     und     man wartete    nur    noch    auf    die    Besucher und    auf    die    Sängerin.    Rund    400    Gäste    kamen,    um    den    kubanischen Klängen   bei   kühlen   Getränken   und   leckeren   Cocktails   zu   lauschen.   Da   die große   Hitze   der   vergangenen   Tage   etwas   nachgelassen   hatte,   war   der Platz    vor    der    Bühne    sehr    schnell    mit    Tanzbegeisterten    belegt.    Ob    bei Balladen    oder    rhythmischen    Songs,    es    wurde    getanzt.    Kaum    jemand konnte   sich   diesen   Klängen   entziehen.   Das   begeisterte   auch   die   Band,   die so   eine   Atmosphäre   nicht   erwartet   hatte.   Der   Auftritt   einer   Tanzgruppe   in der   Pause   fand   beim      Publikum   großen   Gefallen   und   wurde   mit   lautem Applaus und Zugabe Rufen belohnt. Überall war …

08.08.2018 -

La Cubana brachte Caribik zum Kotten Nie

Foto: Josef Hudek

Obwohl  

das  

Wetter  

im  

letzten  

Jahr  

nicht  

allzu  

viele  

Besucher  

anlockt,

war  

das  

Interesse  

an  

dieser  

Art  

Flohmarkt  

sehr  

hoch.  

Es  

machte  

den

Schätzchen-Jägern    

mit    

der    

Taschenlampe    

in    

der    

Hand    

nach

Brauchbaren   

zu   

suchen   

und   

auch   

um   

den   

Preis   

zu   

feilschen   

viel

Spaß.  

Aus  

diesem  

Grund  

hoffen  

wir  

auf  

bessere  

Wetterverhältnisse,

mehr Aussteller und Besucher.

Kommen  

Sie  

vorbei  

mit  

einer  

Taschenlampe  

und  

stöbern  

Sie  

über  

den

Flohmarkt.  

Aber  

ganz  

dunkel  

wird  

es  

dennoch  

nicht,  

wir  

werden  

eine

dezente Beleuchtung einschalten.

Standtischmiete: 1,5 m - 13,00 Euro / 3,0 m - 26,00 Euro

DEMNÄCHST

23.09.2018   Bauernfrühstück 9:00 bis 11:00 Uhr - 14.10.2018   Das große Herbstfest am Kotten Nie Thema: Feen und Zauberer ab 15:00 Uhr - Eintritt ist frei 26.10.2018   Nachtflohmarkt am Kotten Nie Rumstöbern im Licht der Taschen-  lampe ab 18:00 Uhr - Eintritt ist frei - Verkaufstische sind gegen Gebühr zu mieten 04.10.2018   St. Martinsfeier mit Umzug und Martinsfeuer ab 16:00 Uhr - Eintritt ist frei 16.11.2018   Kultur in der Tenne (Musik, Kabaret oder Lesung) ab 19:00 Uhr - Eintrittsticket:    in VVK 10,00 € / Abendkasse 13:00 € 30.11.2018   Adventsmarkt in Zweckel (Kreisel an der Sparkasse) ab 15:00 Uhr - Eintritt ist frei 08.12.2018   Christmas Rock mit der Band "Bastian Korn & the Flaming Shoes" ab 18:30 Uhr - Eintritt 10,00 €

Musikalisch geht es weiter - 05.09. bis 09.09.

Ende  

des  

Jahres  

schließt  

die  

letzte  

Zeche  

bei  

uns  

im  

Revier.  

Das  

Ende

des Bergbaus, der unsere Region so geprägt hat.

Wir am Kotten Nie fühlen uns als Teildieser Region und den Menschen

hier engverbunden.

Grund genug eine Veranstaltungsreihe „Schluss mit Kohle"

anzubieten.

Es  

werden  

drei  

unterschiedliche  

Veranstaltungen  

für  

große  

und  

kleine

Menschen  

aus  

dem  

Revier  

durchgeführt.  

Das  

Kotten  

Team  

hat  

sie  

in

Zusammenarbeit     

mit     

dem     

Knappenverein     

Glückauf     

und     

den

Grubenhelden organisiert. Machen Sie mit bei „Schluss mit Kohle"!

Mittwoch 05.09.2018 -

Beginn: 19:00 Uhr Einlass: 18:30 Uhr

Live - Musik mit der Band

„Cool  

Creedence  

Rock".  

Das  

ist  

Musikder  

frühen  

70er  

Jahre  

-  

aus  

der

Zeit,  

als  

es  

noch  

unzählige  

Zechen  

hier  

im  

Revier  

gab.

Allerdings  

gab  

es

schon damals die ersten

Bergbaukrisen.  

Die  

Mitglieder  

der  

Band  

sind  

den  

meisten  

Gladbeckern

bekannt,  

sind  

schon  

oft  

am  

Kotten  

Nie  

aufgetreten  

und  

haben  

zum

großen Teil ihre Brötchen unter Tage verdient.

Also, Glück auf „Cool Creedence Rock".

Eintritt: im VK und an der Abendkasse 7,00 Euro

Freitag 07.09.2018 -

Beginn: 19:00 Uhr Einlass: 18:30 Uhr

Beatrix Petrikowski liest aus ihrem Buch Bergmannsfrühstück

Zu  

Beginn  

des  

Steinkohlenbergbaus  

  

musste  

bei  

der  

Abteufe  

das  

lose

Haufwerk  

noch  

per  

Hand  

in  

einen  

Kübel  

geschaufelt  

werden,  

mit  

dem

die Arbeiter natürlich auch selbst in die Tiefe gelassen wurden„.

Außerdem  

gibtes  

an  

diesem

Abend  

spitzen  

Jazzmusik  

mit  

den  

„Chicken

Legs"

Eintritt: WK 10,00 Euro - Abendkasse: 13,00 Euro

16.08.2018 -

Das große Boule-Turnier am Kotten Nie

Der    

Förderverein    

Kotten    

Nie    

lud

anlässlich          

des          

fünfjährigen

Bestehens  

der  

Boule-Bahn  

zu  

einem

Turnier      

ein.      

So      

kamen      

27

Interessenten    

und    

wurden    

in    

9

Gruppen   

á   

drei   

Spieler   

aufgeteilt.

Spielen  

musste  

jede  

Gruppe  

gegen

die  

anderen  

Gruppen.  

Somit  

wurde

klar,   

dass   

es   

einige   

Zeit   

dauern

würde,   

bis   

die   

Sieger   

feststehen.

Man  

kämpfte  

und  

versuchte,  

so  

nah

wie   

möglich   

an   

das   

Schweinchen

heranzukommen           

oder           

die

gegnerische  

Kugel  

zu  

treffen  

um  

sie  

wegzuräumen.  

Nicht  

selten  

musste

das   

Maßband   

zu   

Hilfe   

genommen   

werden,   

um   

den   

Punktgewinn   

zu

ermitteln.  

Fairness  

ging  

aber  

immer  

vor.  

Die  

Organisatoren  

Rudi  

Lach  

und

Klaus   

Trost   

hatten   

eine   

Menge   

administrativer  

Aufgaben   

rund   

um   

das

Reglement,  

Einhaltung  

der  

Regeln  

und  

Reihenfolge  

der  

Spiele.  

Natürlich

gab   

es   

wie   

üblich   

am   

Kotten   

Nie   

einen   

Imbiss   

á   

la   

Kotten   

und   

die

boultypischen  

Käsehäppchen  

mit  

Rotwein.  

Das  

man  

ins  

Schwitzen  

kam,

dafür  

sorgten  

nicht  

nur  

die  

Spiele  

selbst,  

sondern  

auch  

die  

Sonne  

und  

das

warme  

Wetter.  

Immer  

wieder  

flogen  

die  

Kugeln  

in  

Richtung  

Schweinchen.

Jeder   

hatte   

so   

seine   

Technik,   

die   

dann   

am   

späten   

Nachmittag   

der

nachlassenden  

Kraft  

in  

den  

Armen  

zum  

Opfer  

fiel  

und  

die  

Kugeln  

nicht

immer  

dorthin  

rollten  

wo  

sie  

sollten.  

So  

gegen  

18:00  

Uhr  

nach  

fast  

vier

Stunden  

Spielen  

standen  

die  

Sieger  

fest.  

Klaus  

Trost  

verkündete  

nach  

der

Auszählung der Punkte die Sieger – Annegret, Jochen und Udo.

Sonntag 09.09.2018 -

Beginn ist ausnahmsweise um 14:00 Uhr

Bergbau  

und  

Kohle  

und  

die  

damit  

verbundenen  

Traditionen  

sollen  

nicht

in Vergessenheit  geraten.

Ein   

Familiensonntag   

ganz   

im   

Zeichen   

des   

Bergbaus.   

Gerätschaften   

 

und  

Kumpels  

zum  

Anfassen.  

Viel  

Interessantes  

zum  

Bergbau,  

kleine

Kohlenknirpse    

und    

ein    

Gottesdienst    

zum    

Schluss.    

Damit    

auch

Kindersehen, wie

das  

war  

im  

Revier:  

Spiel  

und  

Spaß  

rund  

um  

die  

Kohle.  

Für  

den  

Hunger

zwischendurch gibt es Ruhrgebietsspezialitäten.

Für musikalische Unterhaltung sorgt Rainer Migenda und Friends.

Eintritt ist frei

Der zweite Nacht-Flohmarkt am Kotten Nie

Wenn    man    den    Sandspielplatz    vor dem    Tor    des    Kotten    Nie    mit    den bunten   Sonnenschirmchen,   diversen Spielzeugen   und   sogar   einem   kleinen Wasserbecken   sah,   dachte   man   fast automatisch    an    Urlaub    am    Strand. Die        kleinen        Besucher        hatten jedenfalls   ihren   Spaß   beim   Spielen. Auf   dem   Hof   tat   sich   auch   einiges. Malen   war   angesagt   und   es   gab   eine Menge    Fahrbares,    was    dann    auch gerne   in Anspruch   genommen   wurde. Es    duftete    aus    der    Tenne    nach    frischen    Kotten-Waffeln    und    aus    dem Backhaus   verbreitete   sich   der   Duft   von   selbstgebackenem   Apfelkuchen. Auch   das   Brot   aus   unserem   Backofen   war   sehr   gefragt.   Insgesamt   war   es an   diesem   Sonntag   etwas   ruhiger,   da   die   Besucherzahl   nicht   so   groß   war wie     sonst.     Außerdem     war     es     eine     Art     Verschnaufpause     für     die ehrenamtlichen   Helfer,   denn   die   noch   offenen   Veranstaltungen   werden   eine Menge   Kraft   fordern.   Alles   in   allem   ein   schöner   Sonntag   für   die   Besucher und auch für das Kotten Nie-Team.

12.08.2018 -

Familiensonntag mit Kotten Café

Foto: Michael Allkemper

August 2018 14-tägige Spielaktion am Kotten Nie

„Das  

war  

eine  

echt  

geile  

Zeit“  

so  

die

einhellige  

Meinung  

der  

30  

Kinder  

die

an   

der   

Spielaktion   

am   

Kotten   

Nie

teilgenommen    

haben.    

Am    

letzten

Freitag   

ging   

diese   

2wöchige  

Aktion

zu  

Ende.  

Möglich  

wurde  

diese

Aktion

durch  

eine  

Kooperation  

zwischen  

der

Stadt   

Gladbeck,   

den   

Falken,   

den

Waldrittern    

und    

dem    

Förderverein

Kotten Nie.

Die   

Mädchen   

und   

Jungen   

im  

Alter

von   

8   

bis   

14   

Jahren   

reisten   

jeden

Vormittag  

nach  

einem  

gemeinsamen,

ritterlichen  

Frühstück  

in  

die  

Phantasiewelt  

Silvanien.  

Dort  

warteten  

jeden

Tag  

spannende

Abenteuer  

auf  

die  

jungen  

Ritter*innen,  

die  

nur  

mit  

Hilfe  

aller

Kinder  

und  

mit  

viel  

Geschick  

bestanden  

werden  

konnten.  

  

Denn  

ein  

böser

Unhold  

trieb  

sich  

in  

den  

zwei  

Wochen  

in  

Silvanien  

herum,  

der  

Schrecken

und

Angst  

über  

das  

Land  

bringen  

wollte.  

Doch  

die  

Kinder  

konnten  

dank  

der

Hilfe  

von  

Magiern,  

Nixen  

und  

Kobolden  

und  

ihrer  

eigenen  

Fantasie  

die

ihnen  

gestellten  

Aufgaben  

und  

Rätsel  

lösen  

und  

somit  

das  

Gleichgewicht

und  

den  

Frieden  

in  

dem  

unbekannten  

Land  

wiederherstellen.  

Auch  

dank

ihres  

Schwerttrainings  

war  

es  

den  

Waldrittern  

möglich,  

fiesen  

Hinterhalten

zu   

begegnen   

und   

die   

friedfertigen   

Wesen   

aus   

dieser   

Märchenwelt   

zu

beschützen.

Nach  

dem  

leckeren  

Mittagessen  

wurde  

um  

14  

Uhr  

de  

Kotten  

Nie  

auch  

für

fremde  

Ritter*innen  

geöffnet.  

An  

dem  

offenen  

Angebot  

waren  

alle  

Kinder

von  

nah  

und  

fern  

eingeladen  

teilzunehmen.  

Hier  

gab  

es  

die  

Möglichkeit

einfach  

den  

Kotten  

Nie  

und  

seine  

Umgebung  

zu  

erkunden,  

aber  

natürlich

auch an den Programmpunkten wie Zombieball…

Auch    

in    

diesem    

Jahr    

feierte    

der

Ambulante             

Kinder-             

und

Jugendhospizdienst  

Emscher  

-  

Lippe

bei   

wunderbarem   

Wetter   

erfolgreich

sein Sommerfest am Kotten Nie.

Der  

Schirmherr  

Björn  

Freitag  

hat  

mit

den       

Kindern       

leckere       

Salate

zubereitet.    

Außerdem     

hatten     

die

Verantwortlichen     

vom     

AKHD     

ein

abwechslungsreiches,               

buntes

Programm auf die Beine gestellt.

Unsere  

ehrenamtlichen  

Mitarbeiter  

haben  

dazu  

beigetragen,  

dass  

es  

ein

gelungenes  

Fest  

für  

alle  

war.  

  

Die  

Fotos  

von  

unserem  

Fotografen  

Michael

Allkemper sprechen für sich.

01.09.2018 -

AKHD feierte Sommerfest am Kotten Nie

Im   

Rahmen   

der  

Aktion   

„Schluss   

mit

Kohle“   

trat   

gestern   

die   

Band   

Cool

Creedence Rock am Kotten Nie auf.

Die  

drei  

Mann  

rockten  

den  

Kotten  

und

heizten  

dem  

Publikum  

–  

überwiegend

Fans aus Zweckel – so richtig ein.

Der  

Lead  

Sänger  

Norbert  

–  

übrigens

ein    

ehemaliger    

Bergmann    

–    

hatte

speziell  

für  

diesen  

Abend  

zwei  

eigene

Songs    

geschrieben    

natürlich    

zum

Thema Bergbau.

Die  

Grubenhelden  

präsentierten  

in  

der  

Pause  

ihre  

neuesten  

T-Shirts  

die

noch nicht auf dem Markt sind.

Das   

wie   

immer   

gut   

gelaunte   

Kotten   

Team   

sorgte   

für   

kalte   

Getränke,

Reibekuchen und die unverzichtbare…

Trilogie Teil I „

Schluss mit Kohle mit „Cool Creedence Rock“

05.09.2018

Foto: Josef Hudek

Foto: Josef Hudek

Foto: Michael Allkemper

Foto: Michael Allkemper

Im   

Rahmen   

der   

Trilogie   

„Schluss

mit   

Kohle“   

fand   

eine   

interessante

Veranstaltung   

in   

der   

Tenne   

des

Kotten   

Nie   

statt.   

Die   

Jazz-Band

„Chicken       

Legs“       

sorgte       

für

musikalische   

Untermalung   

für   

die

Geschichten,     

die     

von     

Beatrix

Petrikowski      

aus      

ihrem      

Buch

vorgelesen  

wurden.  

Sie  

selbst  

war

eine  

ganze  

Woche  

mit  

Bergleuten

unter  

Tage  

und  

sammelte  

Material

für   

ihre   

Bücher.   

Ihre   

Kapitel   

aus

dem  

Buch,  

die  

sie  

ausgesucht  

hatte,  

waren  

hoch  

interessant  

und  

erklärten

auch  

den  

Zuschauern,  

die  

mit  

Bergbau  

keinen  

Kontakt  

hatten,  

verständlich

den  

Bergmannsalltag  

unter  

Tage.  

Selbst  

die  

Frage  

„was  

man  

bei  

Notdurft

macht“  

wurde  

amüsant  

geklärt.  

Dazu  

gab  

es  

selbstgebrautes  

Kotten  

Nie

Bier      

und      

echte      

Schmalz-,      

Käse-      

oder      

Schinkenstullen.      

Ein

hochinteressanter Abend.

Trilogie Teil II „Schluss mit Kohle“ mit Betrix Petrikowski  07.09.2018

Foto: Josef Hudek

Im   

Rahmen   

der   

Trilogie   

„Schluss

mit   

Kohle“   

fand   

eine   

interessante

Veranstaltung   

in   

der   

Tenne   

des

Kotten   

Nie   

statt.   

Die   

Jazz-Band

„Chicken       

Legs“       

sorgte       

für

musikalische   

Untermalung   

für   

die

Geschichten,     

die     

von     

Beatrix

Petrikowski      

aus      

ihrem      

Buch

vorgelesen  

wurden.  

Sie  

selbst  

war

eine  

ganze  

Woche  

mit  

Bergleuten

unter  

Tage  

und  

sammelte  

Material

für   

ihre   

Bücher.   

Ihre   

Kapitel   

aus

dem  

Buch,  

die  

sie  

ausgesucht  

hatte,  

waren  

hoch  

interessant  

und  

erklärten

auch  

den  

Zuschauern,  

die  

mit  

Bergbau  

keinen  

Kontakt  

hatten,  

verständlich

den  

Bergmannsalltag  

unter  

Tage.  

Selbst  

die  

Frage  

„was  

man  

bei  

Notdurft

macht“  

wurde  

amüsant  

geklärt.  

Dazu  

gab  

es  

selbstgebrautes  

Kotten  

Nie

Bier      

und      

echte      

Schmalz-,      

Käse-      

oder      

Schinkenstullen.      

Ein

hochinteressanter Abend.

Trilogie Teil II „Schluss mit Kohle“ mit Betrix Petrikowski  07.09.2018

Foto: Josef Hudek